Die Invisalign© Zahnspange – Alles was Sie zur unsichtbaren Zahnspange wissen sollten

Die Invisalign Methode bezeichnet eine neuere Methode zur Korrektur von Zahnfehlstellungen, die auf feste Metallzahnspangen verzichtet und stattdessen mit herausnehmbaren und transparenten Kunststoffschienen arbeitet. Deshalb ist diese Technik auch ästhetisch von großem Vorteil, da die Schienen kaum sichtbar sind. In diesem Beitrag wollen wir Ihnen alles Wissenswerte zur Invisalign- Technik bei der Korrektur von Zahnfehlstellungen zusammenstellen und dabei sowohl auf die Funktionsweise als auch auf die Kosten im Vergleich zu anderen Methoden eingehen.
Inhaltsverzeichnis

Funktionsweise der Invisalign Zahnspange?

Die Invisalign Methode zur Zahnkorrektur ist ein klinisch getestetes Verfahren, das mit angepassten transparenten und herausnehmbaren Kunststoffschienen arbeitet. Dabei ist das Verfahren geeignet um leichte bis mittelschwere Zahnfehlstellungen zu korrigieren. Die Invisalign Zahnspange ist optisch kaum wahrnehmbar und ermöglicht eine ästhetische und auch hygienische Zahnkorrektur. Hierbei werden die Kunststoffschienen für jeden Patienten individuell angefertigt und bieten dadurch eine effektive und präzise Behandlung.

Die Invisalign -Technologie basiert auf einer Aligner-Therapie, wobei man als Aligner die individuell gefertigte, dünne und durchsichtige Kunststoffschiene bezeichnet. Dabei wird nach der zahnärztlichen Diagnose, unter Einsatz modernster computergesteuerter 3D-Bildtechnik, eine Kollektion maßgeschneiderter Aligner hergestellt. Hierbei werden diese dann vom Patienten in einer vorgeplanten Abfolge getragen und in regelmäßigen Zeitabständen gewechselt. Von der Methodik her wird dabei, im Gegensatz zu herkömmlichen Zahnspangen, durch die verschiedenen Aligner sowohl der Bewegungsumfang als auch der Bewegungszeitpunkt gesteuert. Hierbei werden die Zähne in den beiden Kiefern also in Intervallen bewegt, bis die Zahnkorrektur abgeschlossen ist.

Behandlungsablauf bei der Invisalign Zahnspange

Zunächst erfolgt eine kieferorthopädische Untersuchung, bei der sowohl Abformungen der Kiefer sowie Röntgenaufnahmen und Fotos der Zähne gemacht werden. Dabei kann man heute dank hochmoderner 3D-Verfahren schon vor Behandlungsbeginn ein mögliches Behandlungsergebnis in einem virtuellen Computermodell darstellen. Danach wird ein Invisalign Behandlungsplan erstellt, der für jede Behandlungsstufe nur eine Bewegung bestimmter Zähne vorsieht, was eine besonders effiziente Kraftübertragung möglich macht.

Hierbei dauert die gesamte Behandlung normalerweise zwischen 9 und 18 Monate, wobei die individuelle Dauer immer davon abhängig ist, wie schwerwiegend und komplex der einzelne Fall ist. Jedoch kann ein Kieferorthopäde hierzu bereits bei der Erstuntersuchung Auskunft geben und eine Einschätzung vornehmen. Am Anfang der Aligner-Therapie kann es durchaus zu einem Spannungs- oder Druckgefühl beim Patienten kommen, das jedoch normal ist und eher anzeigt, dass die Aligner richtig funktionieren. Zumeist verschwinden diese Beschwerden bereits nach ein paar Tagen. Wie bei anderen Techniken zur Zahnkorrektur auch, muss nach der Aligner Therapie ebenfalls noch für eine bestimmte Zeit ein Retainer getragen werden, der verhindert, dass die erreichte Korrektur der Zahnstellung sich wieder verschiebt.

Invisalign oder Lingualtechnik? Die Vorteile der Aligner- Methode

Eine Invisalign Zahnspange bietet viele Vorteile, auch im Vergleich zu der ebenfalls fast unsichtbaren lingualen Zahnspange. Damit kann sie beim größten Vorteil der Lingualtechnik – die ästhetische Komponente, durchaus konkurrieren. Außerdem kann man Invisalign Zahnspangen jederzeit herausnehmen, was bei einer Festen Zahnspange auch in Lingualtechnik eben nicht möglich ist. Zusätzlich ist das Tragen der unsichtbaren Zahnspange in Aligner Technik sehr viel angenehmer, da weder Brackets noch Drähte im Mundraum installiert sind.

Bei einer Festen Zahnspange können die Brackets und Drähte durchaus zu Irritationen der Schleimhäute und Zunge führen und auch Schmerzen im Mundraum verursachen. Außerdem sehr vorteilhaft ist auch der Umstand, dass man bei einer Invisalign Zahnspange deutlich weniger Zeit beim Kieferorthopäden verbringen muss, da keine Anpassungen von Drähten und Bracktes beim Kieferorthopäden notwendig ist. Bei Anwendung der Aligner- Technik erhält der Patient 2-4 Aligner, die jeweils 2 Wochen lang getragen werden. Deshalb sind deutlich weniger Besuche beim Arzt notwendig. Außerdem kann der Patient bereits zu Behandlungsbeginn sehen, wie das Ergebnis nach Abschluss der Behandlung aussehen wird. Dabei lässt sich dies, im Gegensatz zu festen Zahnspangen, durch eine moderne 3D Computertechnik zu simulieren.

Ferner bietet die Invisalign Zahnspange auch beim Essen unschlagbare Vorteile. Dabei kann die Zahnschiene zum Essen herausgenommen werden und beeinträchtigt damit das Essverhalten überhaupt nicht. Außerdem können sich auch keine Speisereste in der Zahnspange verfangen, die bei festen Zahnspangen eine aufwändige Mundhygiene verlangen. Letztendlich werden bei der Invisalign Spange nur bestimmte betroffene Zahngruppen bewegt und Zähne ohne Behandlungsbedarf verharren einfach an ihrem Platz. 

Deshalb ist es bei Anwendung der Aligner Technik auch nur sehr selten notwendig, bleibende Zähne zu ziehen, wenn schiefe Zähne oder ein Platzmangel im Kiefer vorliegen. Dabei reicht dann oftmals schon eine einfache Schmelzreduktion und evtl. ein zusätzliches Tragen von Gummizügen in Verbindung mit der Aligner Technik.

Welche Nachteile muss man in Kauf nehmen?

Auch bei der Invisalign Zahnspange gibt es neben den vielen Vorteilen natürlich auch ein paar Nachteile. Dabei ist zunächst einmal zu nennen, dass Invisalign Technik nicht für alle Zahnfehlstellungen geeignet ist. Hierbei können z. B. Kreuzbiss- Fehlstellungen oder auch seitliche Fehlverzahnungen bei der Aligner Technik nur in Kombination mit dem Einsatz von Gummis behandelt werden. Grundsätzlich sollte man sich vor der Entscheidung immer mit einem Kieferorthopäden beraten, der sicher einschätzen kann, ob im individuellen Fall eine Invisalign Zahnspange eine zielführende Lösung sein kann.

Ferner sollte man beim Tragen der Spange auf den Genuss von zuckerhaltigen Getränken verzichten, da diese eine Kariesbildung begünstigen können. Zudem muss eine Invisalign Spange regelmäßig mit einer Prothesenbürste gereinigt werden. Außerdem kann es gerade auch in der Anfangszeit zu leichten Sprachschwierigkeiten kommen, die sich z. B. in einem Lispeln ausdrücken können. Zusätzlich muss man sagen, dass auch eine Spange nach der Aligner Technik nicht vollständig eine unsichtbare Zahnspange ist, da kleine Befestigungen der Spange am Zahn für den Behandlungserfolg angebracht werden müssen. Jedoch sind auch diese transparent.

Damit eine Invisalign Zahnspange auch effektiv wirken kann, muss die Invisalign Tragedauer pro Tag zwischen 20 und 22 Stunden liegen. Deshalb muss eben auch die Form der Korrektur von Zahnfehlstellungen fast rund um die Uhr getragen werden. Dabei werden die Aligner alle zwei Wochen gewechselt und es ist alle 6- 8 Wochen ein Besuch bei einem Kieferorthopäden notwendig.

Mehr zum Thema: Invisalign Nebenwirkungen

Für wen ist eine Invisalign Zahnspange nicht geeignet?

Generell ist eine Zahnstellungskorrektur nach der Aligner Technik nicht unbedingt geeignet für Kinder, die noch ein unausgewachsenes Gebiss haben. Jedoch gibt es auch hierfür Lösungen, die wir im Folgenden darstellen werden. Hingegen ist die Invisalign Zahnspange nicht geeignet für Personen, die nicht gewillt sind, an der Behandlung auch aktiv mitzuarbeiten. Zwar ist eine der attraktivsten Eigenschaften der Invisalign Schienen, dass man sie herausnehmen kann, doch genau hier liegt auch die Gefahr. Die Schienen müssen nämlich täglich mindestens 20 Stunden oder länger getragen werden, um effektiv zu sein.

Deshalb ist das Risiko hier natürlich groß, dass man nach dem Zähneputzen einfach vergisst, die Schiene wieder einzusetzen oder einfach mal einen Tag ohne Schienen vergehen lässt, weil es angenehmer ist. Für eine effektive Behandlung gilt es dies aber zu vermeiden. Außerdem ist die Invisalign Behandlung nicht für jede Art von schiefen Zähnen geeignet. Hierbei lassen sich z. B. kleine vordere Backenzähne nur bedingt geradestellen, da diese rundlich sein. Deshalb sind hierfür spezielle Attachments nötig.

Die Invisalign Behandlung für Kinder und Jugendliche

Für Kinder ab 6 Jahren existiert seit zwei Jahren ein sogenanntes „Invisalign First System“. Dabei wurde dieses System speziell dafür entwickelt, Zahn- und Kieferfehlstellungen, wie z. B. Vorbiss, Rückbiss oder Kreuzbiss, die einen ungünstigen Einfluss auf die weitere Gebissentwicklung haben können, frühzeitig und schmerzlos zu korrigieren. Dabei sind dann vorhandene Milchzähne in diesem System auch mit eingeplant. Im Anschluss kann eine weitere Behandlung mit einem „Invisalign Teen System“ erfolgen, das für Jugendliche ab ca. 10-14 Jahren geeignet ist. Dabei bietet auch das „Invisalign Teen System“ eine bessere Zahnhygiene und die Unsichtbarkeit der Invisalign Zahnspange kann für Teenager in ihrer sensiblen Pubertät auch aus ästhetischen Gründen sehr wichtig sein.

Die Invisalign Behandlung bei Erwachsenen

Für Erwachsene ist die Invisalign Behandlung oftmals eine echte Alternative zu einer festen Zahnspange. Jedoch muss das Gebiss und auch das Zahnfleisch des Erwachsenen hierfür in sehr gutem Zustand sein und ggf. vorher konserviert oder grundsaniert werden, d.h. dass alle Füllungen und Zahnwurzeln in Ordnung sein müssen. Hingegen können aufwändige Sanierungen, wie z. B. Implantate, Kronen, Brücken oder auch Inlays sinnvollerweise erst nach Abschluss der kieferorthopädischen Behandlung mit der durchsichtigen Zahnspange vorgenommen werden. Die Invisalign Zahnspange ist jedoch gerade für Erwachsene besonders geeignet, da sie durch die Unsichtbarkeit keine unangenehme Optik im beruflichen Alltag produziert und den Träger auch nicht weiter einschränkt.
Sie benötigen eine Zahnspange?
Finden Sie in unserem Ärzteverzeichnis Ihren spezialisierten Kieferorthopäden für Ihre perfekte Zahnspange
Kieferorthoaedinnen finden Deutschland

Mit welchen Kosten ist für eine Invisalign Zahnspange zu rechnen?

Die Kosten für eine Invisalign-Behandlung lassen sich nicht genau festlegen. Dabei sind diese immer abhängig von der Komplexität Ihres Falls, der Länge Ihrer Behandlung und der Technik, die für die Behandlung angewendet wird. Jedoch belaufen sie sich in den meisten Fällen zwischen 3.500 bis 6.500 Euro. Für den Fall, dass nur geringfügige Zahnbewegungen notwendig sind, können bereits 2.000 Euro ausreichend sein. Hierbei kann ein Kieferorthopäde im individuellen Fall nach einer ersten Begutachtung genauere Angaben machen.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Invisalign Behandlung?

Generell übernehmen viele Zahnzusatzversicherungen und auch Krankenkassen ganz oder teilweise die Kosten für die Invisalign-Behandlung. Jedoch unterscheiden sich dabei die Leistungen von Krankenkasse zu Krankenkasse und man muss dies eben bei der eigenen Krankenkasse in Erfahrung bringen.

Kieferorthoaedinnen finden Deutschland
Fragen zu Invisalign?
Unsere Kieferorthopäd:innen informieren Sie ausführlich zu allen Themen rund um die Invisalign Zahnspange und beantworten alle Ihre Fragen.

FAQ: Invisalign Zahnspange

Generell lässt sich sagen, dass die Zahnspange für alle jene geeignet ist, die bereits ein ausgewachsenes Gebiss haben, den Willen besitzen aktiv an der Behandlung mitzuarbeiten und deren Gebiss und Zahnfleisch in gutem Zustand ist.
Die gesamte Behandlungsdauer liegt in der Regel zwischen 9 und 18 Monaten, in Abhängigkeit vom individuellen Fall.
In den meisten Fällen belaufen sich die Kosten zwischen 3.500 bis 6.500 Euro. Für den Fall, dass nur geringfügige Zahnbewegungen notwendig sind, können bereits 2.000 Euro ausreichend sein.
Ein Beitrag unserer Online-Redaktion
Ein Beitrag unserer Online-Redaktion

Unsere Autoren erarbeitet jeden Artikel nach strengen Qualitätsrichtlinien hinsichtlich Inhalt, Verständlichkeit und Aufbereitung der Informationen. Auf diese Art und Weise ist es uns möglich, Ihnen umfassende Informationen zu unterschiedlichsten Themen zu bieten, die jedoch keine ärztliche Beratung ersetzen können.

Weitere interessante Beiträge zum Thema: Invisalign
505 ratings