202 ratings

Knirscherschiene Erfahrungen – Trageeigenschaften, Behandlungsablauf und Erfolg

Gegen nächtliches Zähneknirschen verordnet der Zahnarzt oft eine Knirscherschiene, um die Zähne zu schützen. Oft geht das Zähneknirschen auch mit weiteren Problemen einher, wie z. B. Kopfschmerzen oder Verspannungen. In diesem Beitrag wollen wir Ihnen Knirscherschiene Erfahrungen von Anwendern näherbringen und dabei auch aufzeigen, inwiefern diese bei den entstehenden Problemen geholfen hat.
Inhaltsverzeichnis

Wofür braucht man eine Behandlung mit einer Knirscherschiene ?

Fast jeder 10. Mensch knirscht nachts mit den Zähnen und viele merken dies nicht einmal. Oftmals sind die Anzeichen am nächsten Morgen Muskelverspannungen im Gesicht oder Nacken, Kopfschmerzen oder auch Ohrenschmerzen, die durch ein nächtliches Zähneknirschen verursacht wurden. Durch den Einsatz von nachts getragenen Knirscherschienen sollen in erster Linie die Zähne geschützt werden gegen den Abrieb sowie auch die Kiefergelenke und die Kaumuskulatur entlastet werden.

 Dabei sollen diese nach den Knirscherschienen Erfahrungen diesen sogenannten Bruxismus um bis zu 50 % reduzieren können. Viele Anwender berichten auch, dass sich durch diese Aufbissschiene Erfahrungen das Bewegungsmuster des Unterkiefers umstellt und man deshalb weniger oder auch gar nicht mehr knirscht. Grundsätzlich ist es dabei wichtig, die Schiene regelmäßig nachts zu tragen, da nach den Knirscherschienen Erfahrungen die meisten Anwender natürlich nachts keine Kontrolle über das Knirschen haben. Allerdings gibt es Fälle, in denen das Knirschen derart stark ist, dass es auch empfehlenswert ist, die Knirscherschiene tagsüber zu tragen.

Knirscherschiene Erfahrungen – welche Vorteile bietet das Tragen dieser Schiene?

Über die sogenannte Aufbissschiene soll Knirscher Patienten eine schnelle und effektive Abhilfe geboten werden. Dabei wird die Knirscherschiene nachts getragen und legt sich wie ein Schutzschild über die Zähne. Außerdem erhöht sie den Abstand zwischen den beiden Kiefern, wodurch die Gelenke entlastet werden und ein Aneinanderreiben der Zähne unterbunden wird. Grundsätzlich kann die Knirscherschiene für Ober- und für den Unterkiefer angefertigt werden. Dabei hilft die Schiene, die Folgen des nächtlichen Zähneknirschens zu reduzieren.

Um jedoch die Ursachen des Knirschens wirklich zu beheben, bedarf es in den meisten Fällen einer interdisziplinären Behandlung durch Zahnarzt, Physio- und Psychotherapeut. Wenn ein nächtliches Zähneknirschen diagnostiziert wird und eine Knirscherschiene notwendig wird, werden auch die Kosten hierfür von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen. Nach Aufbissschiene Erfahrungen der Anwender und Zahnärzte, ist die Akzeptanz der Knirscherschienen sehr hoch. Dabei geben ca. 90% der Schiene Patienten an, dass sie mit den Schienen sehr gut zurechtkommen und auch morgens deutlich entspannter aufwachten.

Auch wird als großer Vorteil bei den Knirscherschiene Erfahrungen herausgestellt, dass sie eine sehr wirksame Behandlung von Kieferproblemen ermöglichen, ohne dass dazu an den Zähnen etwas verändert werden muss. Die Behandlung ist also absolut nicht invasiv und reversibel im Gegensatz zu anderen Alternativen zur Knirscherschiene. Allerdings zeigen die Knirscherschiene Erfahrungen der Anwender auch, dass die Behandlung nur funktionieren kann, wenn die Schienen auch zuverlässig getragen werden. Jedoch zeigen die Erfahrungen eben auch, dass Patienten, die zuvor Probleme hatten, eine solche Schien eben sehr gerne und regelmäßig tragen und sich mit ihren Schienen auch sehr wohl fühlen. Zusammenfassend bietet die Aufbissschiene eine Regulierung des Kausystems. Dabei übernimmt sie nach den Knirscherschiene Erfahrungen der Anwender insbesondere folgende Aufgaben:

  • Entlastung der Zähne, Muskeln und Gelenke
  • Auflösen des unterbewusst verankerten Automatismus des Zähneknirschens
  • Reduzierung von Zähneknirschen und Zähnepressen
  • Einprogrammierung neuer Bewegungsmuster
  • Reduzierung der Reibung der Zähne
  • Schutz und Erhaltung von Zahnschmelz
  • Schutz von Veneers, Kronen und weiterem Zahnersatz
Sie benötigen eine Zahnspange?
Finden Sie in unserem Ärzteverzeichnis Ihren spezialisierten Kieferorthopäden für Ihre perfekte Zahnspange
Kieferorthoaedinnen finden Deutschland

Aufbissschiene Erfahrungen zum Behandlungsablauf

Hat man Probleme mit nächtlichem Zähneknirschen und entsprechende Beschwerden ist ein beratendes Erstgespräch bei einem Kieferorthopäden angezeigt. Nach den Erfahrungen viele Anwender wird dabei zunächst einmal der physische Zustand von Zähnen und Kiefer untersucht und anschließend auch der psychologische Aspekt der Fehlhandlung angesprochen. Für den Fall, dass eine Behandlung mit einer Knirscherschiene sinnvoll erscheint, klärt der Kieferorthopäde dann über den Behandlungsablauf und die Wirkungsweise auf.

Generell zeigen die Knirscherschienen Erfahrungen der Anwender auch, bereits im Erstgespräch deutlich wird, dass der Erfolg der Behandlung insbesondere von der Konsequenz des Tragens der Schiene abhängig ist und deshalb eine entsprechende Disziplin voraussetzt. Da die Knirscherschiene ein herausnehmbares Gerät ist, ist eben das regelmäßige Tragen vorausgesetzt. Nach den Aufbissschiene Erfahrungen der Anwender kann ein Aussetzen des nächtlichen Tragens auch dazu führen, dass die Beschwerden und Symptome erneut auftreten. Ferner ist es eben parallel auch notwendig, große Belastungen und Stresssituationen zu meiden und auch zu erforschen, welche Umstände besonderen Stress auslösen nach den Knirscherschiene Erfahrungen der Anwender.

Zu Beginn der Behandlung wird vom Patienten ein Zahn- beziehungsweise Gebissabdruck erstellt damit die individuelle Knirscherschiene angefertigt werden kann. Im Laufe der Behandlung sind dann auch regelmäßige Kontrolltermine nötig, bei denen die Schiene ggf. auch nochmals angepasst wird, um einen optimalen Behandlungserfolg zu ermöglichen, nach den Aufbissschiene Erfahrungen der Anwender.

Knirscherschiene Erfahrungen in der ersten Tragephase

Nach den Aufbissschiene Erfahrungen der meisten Anwender verursacht eine Knirscherschiene beim Tragen normalerweise keine Schmerzen und trägt sehr schnell zu einer Entlastung des Kiefers bei. Außerdem berichten viele Anwender auch, dass belastungsbedingte Kopfschmerzen sehr schnell verschwinden. Insgesamt zeigen die Knirscherschiene Erfahrungen der Anwender schon in der ersten Tragen Phase zumeist eine deutliche Verbesserungen der Beschwerden und Symptome. Allerdings berichten einige Anwender auch, dass es zu Beginn der Behandlung zu einem teils starken Druckgefühl kommen kann, das jedoch mit einer zunehmenden Tragedauer dann abnimmt, wenn sich die Zähne und der Kiefer an die Schiene gewöhnt haben. Die Knirscherschiene Reinigung ist hingegen unproblematisch für die meisten Anwender, da diese einfach unter klarem Wasser abgespült werden kann und mit einer normalen Zahnbürste und Zahnpasta gereinigt wird.

Probleme in der ersten Tragephase

Einige Anwender berichten in ihren Aufbissschiene Erfahrungen von Einschlafschwierigkeiten in der ersten Tragephase, die sich jedoch nach einigen Tagen verflüchtigen. In wenigen Fällen kann es jedoch auch zu Schmerzen im Bereich des Zahnfleischs kommen. In diesen Fällen wurde empfohlen, das Tragen der Knirscherschiene auszusetzen und einen Termin beim behandelnden Zahnarzt zu vereinbaren. Hierbei kann dieser prüfen, ob die Schien evtl. zu lang ausgefallen ist oder prüfen, ob scharfe Kanten vorhanden sind und diese abschleifen. Viele Anwender, die mit diesem Problem konfrontiert waren, berichten jedoch in ihren Knirscherschiene Erfahrungen, dass nach einer nachträglichen Korrektur, die Beschwerden verschwanden. In seltenen Fällen muss jedoch eine neue Aufbissschiene angefertigt werden.

Der Zweck der Aufbissschiene ist grundsätzlich, die Schmerzen der Kiefergelenk-, Muskulatur-, sowie Zahnregion zu lindern. Allerdings berichten einige Anwender auch, dass sie Zahnschmerzen durch die Aufbissschiene verspüren. Hierbei treten die Beschwerden zumeist morgens nach dem Tragen der Schiene auf und sie betreffen meist einzelne Zähne oder Zahngruppen in Form eines Druckschmerzes. Dieser kann dann beim Kauen am Morgen unangenehm sein. Auch in diesem Fall gilt nach den Knirscherschiene Erfahrungen der Anwender, dass sobald Beschwerden nach dem Eingliedern einer neuen Aufbissschiene auftreten, der behandelnde Zahnarzt aufgesucht werden sollte, damit dieser die Schiene optimal einschleifen kann und die Schmerzen rasch und nachhaltig verschwinden.

Adjustierte Aufbissschiene Erfahrungen

Die adjustierte Aufbissschiene wird bei Patienten eingesetzt, die eine Problematik mit der Bisslage aufweisen und über die adjustierte Aufbissschiene dann eine Anpassung an eine optimale Kieferstellung in der Ruhestellung erreichen. Nach den adjustierte Aufbissschiene Erfahrungen der Anwender ist auch diese Schiene in er ersten Tragephase gewöhnungsbedürftig, da eine bislang nicht gewohnte Kieferstellung eingerichtet wird. Auch hier berichten die Anwender in der ersten Zeit von Einschlafproblemen, bis sich Kiefer und Zähne an die angepasste Stellung gewöhnt haben. Für den Fall, dass die anfänglichen Beschwerden nicht nach wenigen Tagen abklingen, empfehlen Anwender in ihren adjustierten Aufbissschiene Erfahrungen einen weiteren Termin beim behandelnden Zahnarzt, um die Stellung der Schiene überprüfen zu lassen und ggf. anpassen zu lassen.

Aufbissschiene Erfahrungen zur Verbesserung der Symptomatik

Nach den Knirscherschiene Erfahrungen der meisten Anwender lindert die Schiene sehr schnell die Symptome und Beschwerden, die durch das nächtliche Knirschen verursacht werden. Dabei berichten viele Anwender, dass diese Wirkung bei einem konsequenten nächtlichen Tragen sehr schnell eintritt. Außerdem werden die Zähne wirkungsvoll vor einer weiteren Beschädigung geschützt.
Allerdings kann die Knirscherschiene die Ursachen des Bruxismus nicht beseitigen. Deshalb berichten viele Anwender von lang anhaltenden Erfolgen, wenn das Tragen der Aufbissschiene mit einer Auseinandersetzung über die möglichen psychischen Ursachen einhergeht und Wege gesucht werden, die Ursachen zu beseitigen. In vielen Fällen berichten Anwender in ihren Aufbissschiene Erfahrungen auch, dass ein körperlicher Ausgleich in Form von regelmäßigem Sport oder auch Entspannungstechniken wie z. B. Yoga hier durchaus hilfreich sind.

Empfehlung:

Bei besonders starkem Knirschen, das auch tagsüber stattfindet, kann es auch sinnvoll sein, die Schiene tagsüber zu tragen. Hierbei bietet es sich nach vielen Knirscherschiene Erfahrungen der Anwender an, diese zumindest zuhause zu tragen, um die Zähne zu schützen und diese ansonsten nur nachts zu tragen.

Wie kann ein Kieferorthopäde bei den Knirscherschiene Erfahrungen helfen ?

Ist von nächtlichen Zähneknirschen geplagt und hat mit echten Beschwerden und Symptomen zu kämpfen, sollte man immer einen erfahrenen Kieferorthopäden oder spezialisierten Zahnarzt aufsuchen. Dabei kann dieser die aktuelle Lage und den Zustand von Zähnen und Kiefer zunächst untersuchen und dann ggf. eine Knirscherschiene oder auch adjustierte Aufbissschiene empfehlen. Wichtig ist dabei auch, über die zugrundeliegenden psychischen Stressfaktoren zu sprechen und eine Beratung zur Lösung dieser zu suchen sowie entsprechende Entspannungstechniken zu erlernen.

Für den Fall, dass Probleme mit dem Tragen einer Knirscherschiene auftreten sollte man bei entsprechenden Knirscherschiene Erfahrungen auch zeitnah den behandelnden Zahnarzt oder Kieferorthopäden aufsuchen, der eine Anpassung der Schiene vornehmen kann. Lassen Sie sich beraten von einem erfahrenen Kieferorthopäden oder spezialisierten Zahnarzt zum Thema Knirscherschiene Erfahrungen.

Kieferorthoaedinnen finden Deutschland
Fragen zum Knirscherschiene Erfahrungen
Unsere Kieferorthopäd:innen informieren Sie ausführlich zu allen Themen rund um die Zahnspange und beantworten alle Ihre Fragen.

FAQ: Knirscherschiene Erfahrungen

Mit der Aufbissschiene ist es wie mit einer Brille – vertrauen Sie lieber einem Fachmann, der speziell ausgebildet und erfahren ist, als dem Discounter um die Ecke (bzw. dem Internet). Im schlimmsten Fall kann eine solche Schiene nämlich mehr Schaden anrichten, als Beschwerden zu beheben.
In manchen Fällen ist dies bereits nach wenigen Sitzungen und Wochen der Fall, in anderen erst nach vielen Monaten. Im Schnitt dauert eine Schienenbehandlung ca. 3 bis 4 Monate. Ob die Schienen dabei nur nachts oder auch tagsüber getragen werden müssen, hängt von den individuellen Beschwerden und Befunden ab
Ein Beitrag unserer Online-Redaktion
Ein Beitrag unserer Online-Redaktion

Unsere Autoren erarbeitet jeden Artikel nach strengen Qualitätsrichtlinien hinsichtlich Inhalt, Verständlichkeit und Aufbereitung der Informationen. Auf diese Art und Weise ist es uns möglich, Ihnen umfassende Informationen zu unterschiedlichsten Themen zu bieten, die jedoch keine ärztliche Beratung ersetzen können.

Weitere interessante Beiträge zum Thema: