909 ratings

Knirscherschiene Reinigung – worauf ist zu achten?

Eine Knirscherschiene wird zumeist nachts oder jedenfalls nicht rund um die Uhr getragen. Deshalb ist es auch wichtig zu wissen, wie man eine derartige Aufbissschiene in den Zeiten, in denen man sie nicht trägt, aufbewahrt und vor allen Dingen auch, wie man sie richtig reinigt. In diesem Beitrag wollen wir Ihnen darstellen, wobei man bei der Reinigung von Knirscherschienen zu achten hat und wie man sie auf verschiedene Weisen sauber und bakterienfrei halten kann.

Inhaltsverzeichnis

Knirscherschiene Reinigung – Warum ist sie so wichtig?

Eine Aufbissschiene wird zumeist nicht durchgehend getragen, in vielen Fällen nur nachts. Dabei wird die Schiene in den empfindlichen Regionen des Mundes eingesetzt wird und verbleibt dort stundenlang. Deshalb muss sie für diesen Einsatz unbedingt vollständig sauber sein.

Für einen hygienischen, korrekten Umgang mit einer Knirscherschiene ist zunächst einmal die Säuberung der Schiene relevant. Dabei sollte sie nach jedem Tragen vorsichtig, aber gründlich gereinigt werden.

 Hierbei muss die Reinigung unbedingt täglich erfolgen, damit die Schiene stets frisch und insbesondere frei von Bakterien bleibt. Deshalb ist eine sorgfältige Reinigung der Aufbissschiene zur Vorbeugung der Keimverschleppung von größter Wichtigkeit. Im Allgemeinen ist dabei eine Reinigung mit einer Zahnbürste und etwas Zahnpasta nach dem Tragen ausreichend. Jedoch sollte in festen Intervallen eine umfangreiche Hygiene erfolgen, da es ansonsten zu Verfärbungen oder festeren Ablagerungen an den Knirscherschienen kommen kann.

Was macht eine richtige Reinigung der Knirscherschienen aus?

Festere Ablagerungen oder auch Verfärbungen können durch das Einlegen der Aufbissschiene in eine Gebissreinigungs Lösung abgelöst und anschließend dann mit einer Zahnbürste endgültig entfernt werden. Dabei enthalten die Reinigungstabletten von Gebissreinigern aktiven Sauerstoff (O2), der auch Bakterien, die auf der Oberfläche der Knirscherschiene haften, beseitigen kann. Hierdurch kann ein optimales Ergebnis bei der Reinigung erzielt werden und deshalb die Aufbissschiene auch langfristig hygienisch rein gehalten werden. 

Dabei wird die Reinigungstablette in einem Glas Wasser einfach aufgelöst. Die eingelegte Aufbissschiene lässt man dann anschließend ca. 10 bis 15 Minuten einwirken. Hierbei sollte man die empfohlene Einwirkzeit auch unbedingt einhalten, da andernfalls, bei einem zu langen Verbleiben im Reinigungsbad, die Schiene unschöne Verfärbungen oder auch Schäden am Kunststoff erleiden könnte. Danach sollte man die Aufbissschiene gründlich mit lauwarmen und klarem Wasser abspülen. Da jedoch einige Reinigungstabletten einen strengen Geschmack hinterlassen, kann die Aufbissschiene auch zusätzlich noch mit Zahnbürste und Zahnpasta anschließend geputzt werden.

Alternativ kann man auch in Reformhäusern einen speziellen Reinigungsschaum zur Pflege von kunststoff haltigen Aufbissschienen kaufen. Dieser eignet sich besonders gut um Verfärbungen, Ablagerungen und Bakterien von der Kunststoffoberfläche zu entfernen. Dabei entspricht die Anwendung des Schaums der einer gewöhnlichen Zahncreme und wird einfach auf die Zahnbürste aufgetragen. Auch hier empfiehlt sich im Anschluss das Abspülen mit lauwarmem, klarem Wasser. Ferner können auch starke Verfärbungen des Kunststoffs vermieden werden, indem man während des Tragens auf den Genuss von Kaffee, Tee oder Nikotin verzichtet. 

Auch Fruchtsäfte oder saure Lebensmittel können das Kunststoffmaterial angreifen oder aufrauen und dadurch eine Ablagerung von Bakterien und Verschmutzungen begünstigen. Grundsätzlich sollte eine Aufbissschiene nach dem Reinigungsvorgang in einem speziellen, luftdurchlässigen Kunststoffbehälter aufbewahrt werden.

Kann man auch Hausmittel für die Reinigung einsetzen?

Auch mit gängigen Hausmitteln lässt sich eine effektive Reinigung der Knirscherschienen erreichen. Hierbei eignen sich besonders verdünnte Säuren, wie z. B. Essigsäure oder Zitronensäure, bedingt auch Kräuterbäder aus Salbei oder Kamille. Einen besonders guten Effekt haben hierbei verdünnte Essigsäure- und Zitronensäure Lösungen. Dabei können diese in einer niedrigen Konzentration Zahnstein und Plaque lösen, ohne dabei das Kunststoffmaterial der Schiene Kunststoffschiene zu beschädigen. Die verdünnten Säuren können auch harte Ablagerungen entfernen, die sich mit einem bloßen Putzen mit der Zahnbürste meist nicht entfernen lassen. 

Hierbei sollte man die Schiene ca. 10 bis 15 Minuten in der Lösung einlegen, in Abhängigkeit von der Stärke der Konzentration. Jedoch ist eine längere Einwirkzeit nicht empfehlenswert, da ansonsten der Kunststoff beschädigt werden kann oder porös wird. Nachdem das Bad abgeschlossen ist, sollte man die Säure durch spülen gründlich entfernen, damit die verdünnte Säure nicht noch nachwirken kann. Generell ist es wichtig, bei den Säurelösungen auf die Konzentration zu achten. Wenn man keine fertig verdünnte Lösung kauft, sollte die selbst gemachte Verdünnung in jedem Fall groß genug sein. Hierbei empfiehlt es sich z. B. einen Teil Säure mit vier oder fünf Teilen Wasser zu vermischen. Hingegen sind Bäder aus Kamille, Salbei zwar wohlriechend und können der Geruchsbildung entgegenzuwirken, jedoch sind sie als Reinigungsmethode nicht wirklich geeignet, da sie Ablagerungen nicht entfernen können.

Warum ist Essig besonders gut geeignet?

In jedem Haushalt findet sich Essig, der durchaus vielfältig eingesetzt werden kann. Dabei können viele Sorten eben auch als Reinigungsmittel im Haushalt verwendet werden. Hierbei kann man noch zwischen Essig, der aus einer biologischen Gärung entsteht und einem synthetisch erzeugten Essig, wie er z. B. in einer Essigessenz im Haushalt vorhanden ist, unterscheiden. Essig mit Wasser verdünnt wird auch in vielfacher Hinsicht als Reinigungsmittel im Haushalt verwendet, besonders wenn Kalk entfernt werden soll. Deshalb macht es auch Sinn, die Aufbissschiene zu reinigen, sofern sie entsprechend verdünnt ist, um die Schiene nicht zu beschädigen.

Generell sollte die Aufbissschiene mindestens einmal täglich gereinigt werden, und zwar am besten direkt nach dem nächtlichen Tragen. Deshalb bietet es sich an, die Schiene direkt morgens nach dem Zähneputzen zu reinigen, zu trocknen und sie dann in einer Box bis zur Verwendung am Abend aufzubewahren. Dadurch können sich keine Bakterien an der Schiene anlagern und die Schiene behält ihr „Frischegefühl“. Während des Tragens setzen sich Speichel und Zahnreste an der Schiene fest, die sie dann unappetitlich erscheinen lassen. Bei der flüssigen Reinigung der Knirschschiene bieten sich also sowohl spezielle Reiniger an, die man kaufen kann, als auch das mechanische Reinigen mit einer Zahnbürste oder auch das Reinigen mit Essig.

Die ideale Reinigung mit Essig

Bei der Essig Reinigung mischt man idealerweise ein Drittel weißen Haushaltsessig mit zwei Dritteln Wasser oder man kauft eine bereits fertige Essig-Lösung. Hierbei kann diese Art der Reinigung einmal in der Woche angewendet werden, um die Aufbissschiene von verhärteten Ablagerungen zu befreien. Es ist jedoch wichtig dabei, die Aufbissschiene nicht zu lange in der Essig Flüssigkeit liegen zu lassen, um Verfärbungen oder Defekte am Kunststoff zu vermeiden. 

Im Gegensatz zu speziellen fertigen Reinigern stellt diese Variante eine kostengünstige und auch einfache Methode dar. Jedoch sollte man auch nach dem Essigbad die Schiene gründlich abspülen und zusätzlich noch mit einer Zahnbürste und etwas Zahnpasta putzen. Dabei entfernt diese Prozedur dann noch auf der Schiene zurückgebliebene, gelöste Reste und neutralisiert auch den sauren Geschmack.

Das Reinigen der Knirscherschiene mittels Ultraschall

Auch die Ultraschalltechnik ist ein besonders effektives Mittel zur nachhaltigen und gründlichen Reinigung von Knirscherschienen. Im Handel sind heute Ultraschallbäder für diverse Haushalts Anwendungen erhältlich, die sich auch zur täglichen Reinigung und Pflege von Aufbissschienen sehr gut eignen. Dabei wird die Schiene für etwa 3- 5 Minuten in das Bad eingelegt und die Schwingungen des Kristalls im Inneren entfernen die verhärteten Ablagerungen ohne dabei den Kunststoff zu schädigen.

Hierbei kann Je nach Schwere der Verschmutzung die Knirscherschiene auch länger in dem Ultraschallbad verbleiben. Jedoch sollte das im Ultraschallbad enthaltene Wasser jeden Tag gewechselt werden. Grundsätzlich kommt auch bei Zahnärzten und in Zahnlaboren der Ultraschall als effiziente Methode regelmäßig zum Einsatz.

Sie benötigen eine Zahnspange?
Finden Sie in unserem Ärzteverzeichnis Ihren spezialisierten Kieferorthopäden für Ihre perfekte Zahnspange
Kieferorthoaedinnen finden Deutschland

Was kann man tun, wenn die Aufbissschiene unangenehm riecht?

Knirscherschienen,die nachts getragen werden, können morgens nach dem Herausnehmen unangenehm riechen. Dabei ist dieser Geruch durch Mikroorganismen bedingt, die über die Nacht in der Mundhöhle verbleiben und Gase erzeugen. Deshalb ist es auch empfehlenswert, die Schiene morgens direkt mit einer Zahncreme und einer Zahnbürste zu putzen, um diese Bakterien wirkungsvoll zu entfernen.

Außerdem kann auch ein tägliches Bad für ca. 2- 3 Minuten in Chlorhexidindigluconat (CHX) die Ablagerungen verhindern und die Schiene desinfizieren. Mit diesen Methoden werden alle Ablagerungen von Bakterien entfernen, die der Hauptgrund für den unangenehmen Geruch sind. Für den Fall, dass dieser Geruch trotz aller Maßnahmen nicht verschwindet, sollte man gegebenenfalls die Ursachen beim Zahnarzt klären lassen, denn auch Entzündungen im Zahnfleischbereich, wie z. B. eine so genannte Parodontitis, erzeugen einen durchaus strengen und unangenehmen Mundgeruch, der sich auf die Zahnschiene übertragen kann.

Die richtige Aufbewahrung der Knirscherschiene

Für die Hygiene der Aufbissschiene ist auch die richtige Hygiene sehr wichtig. Wenn man die Knirschschiene nach dem nächtlichen Tragen tagsüber offen im Bade- oder Schlafzimmer liegen lässt, hat das für die Hygiene sehr deutliche negative Folgen, besonders, wenn die Schiene noch feucht ist. Das gilt sowohl für die Feuchtigkeit nach dem Tragen als auch für die Feuchtigkeit nach einer bereits erfolgten Reinigung. Dabei siedeln sich Bakterien in einem feuchten Milieu besonders gerne und in großer Zahl an.

Für den Fall, dass man die Zahnschiene morgens nach der Reinigung offen liegen lässt und sie dann ohne erneute Reinigung abends erneut einsetzt, riskiert man nicht nur die Belastung des Mundraums sondern über diesen auch die Belastung des gesamten Organismus mit jeder Menge schädlicher Bakterien. Deshalb sollte man die Knirscherschiene tagsüber in einem luftdichten Gefäß aufbewahren

Dabei eignet sich z. B. eine Zahnspange Behälter, da die Zahnspangen genau wie die Knirscherschiene dem Mundraum angepasst sind und deshalb eine vergleichbare Größe haben. Außerdem sind Zahnspangen Behälter nicht teuer und sie sind sowohl im normalen Handel als auch über das Internet problemlos zu beziehen. Hierbei lässt sich ein derartiger Behälter luftdicht verschließen und eignet sich deshalb auch perfekt für die Aufbewahrung von Knirscherschienen.

Wie kann ein Zahnarzt oder Kieferorthopäde bei Fragen zur Reinigung?

Eine optimale Reinigung von Knirscherschienen ist ein Teil einer erfolgreichen Behandlung, die bakterielle Infektionen vermeidet und damit das eigentliche Ziel der Behandlung nicht verfehlt. Deshalb ist es immer sinnvoll, sich bei dem behandelnden Zahnarzt oder Kieferorthopäden auch über die richtige Reinigung und Hygiene der Knirscherschienen zu erkundigen. Dieser kann auch in Abhängigkeit vom verwendeten Material für die Aufbissschienen ideale Reinigungsmethoden empfehlen oder passfähige Produkte vorschlagen.

Außerdem wird er bei regelmäßigen Kontrollen auch den Zustand der Knirscherschienen überprüfen und ggf. Änderungen für die Hygiene vorschlagen. Außerdem kann er natürlich auch unterstützend eingreifen, falls die Schienen durch das Tragen oder Reinigen beschädigt wurden. Ferner wird er den Zustand der Zähne und des Zahnfleisches kontinuierlich überprüfen und dabei auch evtl. Veränderungen im Zahnbereich, wie z. B. eine entstehende Parodontose, frühzeitig erkennen und gegensteuern. Lassen Sie sich beraten zur Reinigung ihrer Knirscherschiene von einem spezialisierten Zahnarzt oder Kieferorthopäden.

Kieferorthoaedinnen finden Deutschland
Fragen zur Knirscherschiene Reinigung?
Unsere Kieferorthopäd:innen informieren Sie ausführlich zu allen Themen rund um die Zahnspange und beantworten alle Ihre Fragen.

FAQ: Knirscherschiene Reinigung

Die Reinigung der Schienen kann auf unterschiedliche Weise erfolgen, sollte jedoch immer direkt nach dem Tragen stattfinden.
Für die tägliche Reinigung kommen neben dem Putzen mit Zahnpasta und Zahnbürste auch eine Reinigung mit speziellen Reinigungsmittel, mit Essiglösungen oder auch mit Ultraschalltechnologie in Frage.
Man sollte die Knirscherschiene tagsüber in einem luftdichten Gefäß aufbewahren. Dabei eignet sich z. B. eine Zahnspange Behälter, da die Zahnspangen genau wie die Knirscherschiene dem Mundraum angepasst sind und deshalb eine vergleichbare Größe haben.
Ein Beitrag unserer Online-Redaktion
Ein Beitrag unserer Online-Redaktion

Unsere Autoren erarbeitet jeden Artikel nach strengen Qualitätsrichtlinien hinsichtlich Inhalt, Verständlichkeit und Aufbereitung der Informationen. Auf diese Art und Weise ist es uns möglich, Ihnen umfassende Informationen zu unterschiedlichsten Themen zu bieten, die jedoch keine ärztliche Beratung ersetzen können.

Weitere interessante Beiträge zum Thema: Knirscherschienen Reinigung