Harmonieschiene – Anwendung, Möglichkeiten und Kosten

Eine Harmonieschiene ist eine unsichtbare Zahnspange zur Zahnkorrektur der Frontzähne, die speziell für Erwachsene entwickelt wurde. Sie besteht aus durchsichtigem, biegsamen Kunststoff und ist in der Lage verschiedene Zahnfehlstellungen zu korrigieren. In diesem Beitrag wollen wir Ihnen darstellen, für welche Probleme eine Harmonieschiene geeignet ist, wie sie getragen wird und was sie kostet.
Inhaltsverzeichnis

Wie ist eine Harmonieschiene?

Mit einer Harmonieschiene, als transparente Zahnschiene, können verschiedene Zahnfehlstellungen speziell bei Erwachsenen behandelt werden. Dabei besteht die biegsame Zahnschiene aus einem Kunststoff, der beim Tragen auf den Zähnen praktisch nicht zu erkennen ist.

Diese ist dazu geeignet, Zahnfehlstellungen wie z. B. s. Allerdings ist die Harmonieschiene auch speziell für Frontzahnkorrekturen entwickelt worden und ist deshalb auch nicht für alle Zahnprobleme geeignet.

Um eine erfolgreiche Behandlung mit einer Harmonieschiene durchführen zu können, muss diese jedoch fast durchgehend getragen werden, idealerweise 22 bis 23 Stunden am Tag. Dabei wird sie dann nur zum Essen und zur Mundhygiene herausgenommen. Hingegen ist das Trinken mit der Harmonieschiene problemlos möglich. Dabei sollte jedoch die Schiene nach dem Trinken von zuckerhaltigen Getränken herausgenommen und auch abgespült werden.

Außerdem muss man auch aufpassen, wenn man stark färbende Getränke zu sich nimmt. Diese können die Harmonieschiene verfärben, sodass sie nicht mehr durchsichtig und deshalb dann auch leichter zu sehen ist beim Tragen. Hingegen ist die Reinigung einer derartigen Schiene relativ einfach. Sie kann ganz normal mit Zahnbürste und Zahnpasta gereinigt werden formen und deshalb nicht mehr richtig arbeiten können.

Wie funktioniert eine Harmonieschiene?

Wie eine klassische Zahnspange auch, erzeugt die Harmonieschiene Druck auf die Zähne. Dabei werden diese gelockert und nach und nach in die richtige Position gedreht oder verschoben. In Gegensatz zu einer klassischen Zahnspange kann eine Harmonieschiene jedoch nicht angepasst werden. Deshalb müssen für eine Behandlung eben auch mehrere Schienen oder Schienenpaare angefertigt werden.

Normalerweise wird eine erste Schiene ca. drei Wochen getragen. Danach erhält der Träger normalerweise alle zwei Wochen eine neue Harmonieschiene. Hierdurch wird gewährleistet, dass die Zähne schrittweise in die optimale Position gebracht werden. Damit der Behandlungsfortschritt auch sichergestellt werden kann, werden im Laufe der Behandlung dann regelmäßig Kontrolltermine beim behandelnden Kieferorthopäden wahrgenommen.

Sie benötigen eine Zahnspange?
Finden Sie in unserem Ärzteverzeichnis Ihren spezialisierten Kieferorthopäden für Ihre perfekte Zahnspange
Kieferorthoaedinnen finden Deutschland

Behandlungsablauf 

Für eine Behandlung mit einer Harmonieschiene müssen im Vorfeld verschiedene Phasen durchlaufen werden. Hierbei steht zunächst eine Beratung und Untersuchung bei einem Zahnarzt oder Kieferorthopäden an, der dann bei Empfehlung zu dieser Therapieform einen Kostenvoranschlag erstellen wird. Anhand des Kostenvoranschlags und der geplanten Behandlungsdauer kann sich dann der Patient für oder gegen die Behandlung mit der Harmonieschiene entscheiden. Grundsätzlich sollte man dazu wissen, dass die Kosten von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden. Für den Fall, dass man privat versichert ist, kann eine Kostenübernahme über die Krankenkasse ganz oder teilweise möglich sein.

Hat man sich für den Einsatz einer Harmonieschiene entschieden, wird der behandelnde Kieferorthopäde die Schienen in Auftrag geben. Dabei kann dann die Herstellung der Schienen einige Wochen in Anspruch nehmen. Dabei werden dann die entsprechenden Schienen anhand eines vorab erstellten Gebissabdruckes angefertigt. In einem weiteren Behandlungstermin werden dann die erstellten Schienen übergeben und die erste Schiene eingesetzt. Dabei ist es möglich, dass man besonders in den ersten Tagen des Tragens ein leichtes Druckgefühl verspürt, das aber normalerweise nach kurzer Zeit wieder vergeht.

Außer zum Essen und zur Zahnpflege sollten dann die Schienen möglichst rund um die Uhr getragen werden. Ausgetauscht werden die Schienen dann meist in einem Zwei- Wochen -Rhythmus und der Behandlungsfortschritt wird auch in regelmäßigen Abständen kontrolliert. Ist die Behandlung abgeschlossen und das gewünschte Behandlungsergebnis erreicht, muss dieses in einem weiteren Schritt noch stabilisiert werden. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Zähne in ihre ursprüngliche Position zurückdrehen und die Behandlung somit umsonst war. Um dies zu vermeiden, werden zumeist sogenannte Retainer eingesetzt, die entweder hinter die Frontzähne geklebt werden oder aber eine weitere Zahnschiene eingesetzt, die dann meist nur nachts getragen werden muss. Diese Anschlussbehandlung dauert dann ungefähr noch ein halbes Jahr.

Behandlungsdauer 

Generell ist die Behandlungsdauer mit einer Harmonieschiene immer von der individuellen Beschaffenheit der Zähne und auch dem Schweregrad der individuellen Zahnfehlstellung abhängig. Somit kann dieser Zeitrahmen auch erst im Rahmen des ersten Untersuchungs- und Beratungstermins festgelegt werden. Im Allgemeinen werden bei der Behandlung zwischen einer und acht Schienen benötigt und die durchschnittliche Behandlungsdauer liegt bei ca. vier Monaten. In besonderen Fällen kann es aber auch sein, dass eine Behandlung mehrere Jahre in Anspruch nimmt.

Behandlungsdauer

Die Durchschnittsdauer der Behandlung beträgt 4 Monate, kann in Ausnahmefällen jedoch länger dauern.

Für wen eignen Harmonieschienen ?

Generell ist eine Harmonieschiene nicht für jedes Problem mit einer Zahnfehlstellung geeignet, da sie speziell für Frontzahnkorrekturen entwickelt wurde. Deshalb kommt sie für Patienten mit umfangreicheren Zahnfehlstellungen auch nicht in Frage. Dabei kann die Harmonieschiene durchaus leicht schiefe oder gedrehte Frontzähne problemlos korrigieren, jedoch stößt sie bei z. B. Kreuzbiss, Überbiss, Unterbiss, größeren Zahnlücken oder stark verschobenen Zähnen an ihre Grenzen.In diesen Fällen von komplizierteren Zahnfehlstellungen können z. B. Aligner Zahnschienen von Invisalign eine Lösung sein.

Da die Harmonieschiene speziell für Erwachsene entwickelt wurde, ist sie deshalb auch für Kinder nicht die erste Wahl. Zum Tragen der Harmonieschiene benötigt man eine entsprechende Konsequenz, Disziplin und auch Eigenmotivation, da sie praktisch den ganzen Tag getragen werden muss. Auch sollte die notwendige Pflege der Schienen nicht unterschätzt werden. Zwar sind auch bei einer festen Zahnspange umfangreichere Reinigungsprozeduren erforderlich, jedoch muss auch eine Harmonieschiene regelmäßig gereinigt und ausgetauscht werden. Ferner erfordert auch das Einsetzen und Herausnehmen einer Harmonieschiene ein bestimmtes Geschick. Dabei muss diese vorsichtig von hinten nach vorne von den Zähnen gezogen werden. Nur auf diese Weise kann sichergestellt werden, dass das dünne und durchaus empfindliche Material nicht beschädigt wird.

Mehr zum Thema: Harmonieschiene Erfahrungen

Die Kosten der Harmonieschiene

Bei den Kosten für eine Harmonieschiene kommt es grundsätzlich auf mehrere Faktoren an. Dabei spielt die Schwere der Zahnfehlstellung, die geplante Behandlungsdauer und die Anzahl der benötigten Schienen eine entscheidende Rolle. Außerdem spielt natürlich auch das verwendete Material bzw. der Hersteller und das Honorar des behandelnden Zahnarztes oder Kieferorthopäden eine wichtige Rolle.

Grundsätzlich kann man sagen, dass sich die Kosten auf eine Summe zwischen ca. 700€ – 3000€ belaufen. Da es sich um eine rein ästhetische und keine medizinische Behandlung bei der Harmonieschiene handelt, übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen leider keinerlei Kosten hierfür. Hingegen kommt es bei den privaten Krankenkassen darauf an, welche Konditionen hier vereinbart wurden und dies sollte man im Vorfeld abprüfen.

Welche Alternativen gibt es?

Generell werden transparente Zahnschienen von vielen Herstellern angeboten. Hierbei sind unter den bekannteren Marken sicher auch Invisalign, Clear Aligner, Dr. Smile oder iStraight zu nennen. Dabei lassen sich mit einigen anderen Fabrikaten auch kompliziertere Zahnfehlstellungen korrigieren.

Zum Beispiel hat gegenüber der Harmonieschiene Invisalign den großen Vorteil, dass auch schwerere Zahnfehlstellungen in relativ kurzer Zeit korrigiert werden können. Da die Harmonieschiene nur für leichte Fehlstellungen der Frontzähne geeignet ist, bieten die Aligner von Invisalign auch bei gravierenderen Zahn- und Kieferproblemen wie Kreuzbiss, Überbiss, Unterbiss, größeren Zahnlücken oder stark verschobenen Zähnen eine echte Lösung. Ferner kann in solchen Fällen natürlich auch immer geprüft werden, ob nicht doch durch eine feste Zahnspange das vorhandene Problem auch gelöst werden kann.

Wie kann ein Kieferorthopäde bei der Harmonieschiene helfen?

Ob eine Harmonieschiene im individuellen Fall eine gute Lösung zur Beseitigung einer Zahnfehlstellung sein kann, kann erst ein Kieferorthopäde nach einer eingehenden Untersuchung feststellen. Deshalb ist eine eingehende Beratung zum persönlichen Problem mit einer Zahnfehlstellung auch unerlässlich. Hierbei kann ein erfahrener Kieferorthopäde nach einer Untersuchung entscheiden, ob eine Behandlung mit einer Harmonieschiene sinnvoll ist und auch zu alternativen Behandlungsmethoden beraten. Ferner wird ein Kieferorthopäde auch Informationen dazu liefern, wie lange eine Behandlung mit einer Harmonieschiene dauern wird, wie viele Schienen notwendig sein werden und was eine deratige Behandlung im Endeffekt auch kosten wird. Lassen Sie sich beraten von einem erfahrenen Kieferorthopäden zum Thema Harmonieschiene.

Kieferorthoaedinnen finden Deutschland
Fragen zur Harmonieschiene?
Unsere Kieferorthopäd:innen informieren Sie ausführlich zu allen Themen rund um die Zahnspange und beantworten alle Ihre Fragen.

FAQ: Harmonieschiene

Die schiefen Zähne werden dabei nicht mithilfe einer klassischen Spange mit Draht korrigiert, sondern durch eine transparente, herausnehmbare Zahnschiene. Die HarmonieSchiene von Orthos sitzt auf den Zähnen unauffällig wie eine Kontaktlinse auf dem Auge und ist für den Betrachter von außen fast gar nicht sichtbar.
Die durchschnittliche Behandlungsdauer liegt bei vier Monaten – dabei werden ein bis acht Schienen benötigt. Pauschal kann die Frage jedoch nicht beantwortet werden, da der erforderliche Zeitrahmen von der Beschaffenheit der Zähne und deren Fehlstellung abhängt.
Die Harmonieschiene sollte mindestens 22 Stunden, besser aber 23 Stunden am Tag getragen und nur zum Essen und für die Mundhygiene herausgenommen werden. Da sie ein angenehmes Tragegefühl bietet, ist das in der Regel jedoch kein Problem.
Ein Beitrag unserer Online-Redaktion
Ein Beitrag unserer Online-Redaktion

Unsere Autoren erarbeitet jeden Artikel nach strengen Qualitätsrichtlinien hinsichtlich Inhalt, Verständlichkeit und Aufbereitung der Informationen. Auf diese Art und Weise ist es uns möglich, Ihnen umfassende Informationen zu unterschiedlichsten Themen zu bieten, die jedoch keine ärztliche Beratung ersetzen können.

Weitere interessante Beiträge zum Thema: