Invisalign Alternativen – Möglichkeiten & Besonderheiten

Die relativ junge Technologie der Invisalign-Aligner Zahnschienen zur Behandlung von Zahnfehlstellungen erfreut sich zunehmender Beliebtheit und wird heute vielfach zu anderen Alternativen der Zahntechnik bevorzugt. Deshalb wollen wir Innen in diesem Beitrag einmal darstellen, welche Vorteile die Invisalign Technologie tatsächlich bietet und wie man die Vor- und Nachteile zu anderen Möglichkeiten der Zahnstellungskorrektur über Zahnspangen zu bewerten hat. Dabei wollen wir Ihnen insb. den Vergleich zu festen Zahnspangen und auch losen Zahnspangen darstellen und auch einen Vergleich mit Harmonieschienen anführen.

Inhaltsverzeichnis

Die Vorzüge der Invisalign- Aligner Schienen und ihre Schwachpunkte

Die Invisalign-Aligner Zahnschienen als Ersatz zur klassischen Zahnspange erfreuen sich großer Beliebtheit bei Zahnkorrekturen. Dabei bietet diese Technik tatsächlich einige Vorteile, die andere Varianten der Zahnkorrektur eben nicht bieten können.

Die herausragenden Vorteile der Technik sind sicher die fast unsichtbare Anwendung und die Möglichkeit, die Schienen auch jederzeit herausnehmen zu können. Dabei bietet die Aligner-Technik eben auch den Vorteil, eine optimale Zahnpflege möglich zu machen, was bei festsitzenden Spangen eben nicht so einfach möglich ist.

Durch ihre fast unsichtbare Anwendung ist sie ferner besonders geeignet auch für Erwachsenen und Berufstätige, die auf eine entsprechende Ästhetik eben nicht verzichten wollen. Außerdem kann nach der Aligner Methode eine Reihe von Zahnfehlstellungen erfolgreich behandelt werden und sie ist nicht nur für einfache Fälle geeignet. Allerdings erfordert die Herausnehmbarkeit der Scheinen auch ein hohes Maß an Selbstdisziplin, da die Schienen zwischen 20-22 Stunden am Tag getragen werden müssen, um optimale Behandlungserfolge erzielen zu können. Ferner ist diese Methode der Korrektur von Zahnfehlstellungen auch kostenintensiv und die gesetzlichen Krankenkassen tragen hierbeikeinerlei Behandlungskosten. 

Um eine neutrale Abwägung der Invisalign-Aligner-Methode im Vergleich zu anderen Techniken bei Zahnfehlstellungen möglich zu machen, wollen wir im Folgenden konkret die Aligner Schienen mit festen und losen Zahnspangen vergleichen, sowie auch mit der Harmonieschiene.

Die Incognito Zahnspange im Vergleich zur Invisalign-Aligner Schiene

Die ebenfalls unsichtbare Incognito Zahnspange, die man auch linguale Zahnspange nennt, unterscheidet sich von den Invisalign-Aligners grundsätzlich dadurch, dass es sich hierbei um eine feste Zahnspange handelt, bei der die Brackets auf der Innenseite der Zähne befestigt werden und sie deshalb von außen auch nicht sichtbar ist. Sie bietet im Vergleich zu den Aligner Schienen auch eine Lösung für sehr schwere Zahnfehlstellungen und ist tatsächlich höchstens bei sehr weit geöffnetem Mund sichtbar. Durch den Einsatz von Gold bei Brackets ist sie auch sehr gut für Allergiker geeignet.

Allerdings ist die Methode der Korrektur von Zahnfehlstellungen eben dauerhaft an den Zähnen befestigt und und kann gerade in der Anfangszeit eine größere Gewöhnungsphase bedingen, die Sprachprobleme und auch verstärkten Speichelfluss mit sich bringt. Jedoch ist hierbei natürlich eine konsequente Zahnkorrektur gewährleistet, da die Zahnspange ja dauerhaft im Mund verbleibt. Allerdings bedarf es während der Behandlung einer aufwändigen Feinstellung der Zähne und sie erfordert auch dementsprechend häufige Besuche beim Zahnarzt, im Gegensatz zu den Invisalign-Aligner Schienen. 

Außerdem ist hierbei natürlich keine derart optimale Zahnreinigung wie bei den herausnehmbaren Aligner- Schienen möglich und die Zahnpflege bei einer Incognito- Zahnspange muss dementsprechend umso gewissenhafter und disziplinierter erfolgen. Dabei gestaltet sich die Mundhygiene aufwändig, da man auch eine sehr schlechte Sicht auf die Brackets hat. Leider ist auch die Incognito Zahnspange eine relativ teure Methode der Zahnkorrektur, bei der die gesetzlichen Krankenkassen keine Zuschüsse zahlen.

Sie benötigen eine Zahnspange?
Finden Sie in unserem Ärzteverzeichnis Ihren spezialisierten Kieferorthopäden für Ihre perfekte Zahnspange
Kieferorthoaedinnen finden Deutschland

Klassische feste Zahnspange oder Invisalign?

Die klassischen festen Brackets sind die meist verbreiteten Zahnspangen. Dabei werden diese fest an der Außenseite der Zähne angebracht und sind somit deutlich sichtbar. Sie können damit also nicht die ästhetischen Vorteile der Invisalign- Aligner bieten und sie sind auch nicht herausnehmbar. Dabei übertragen sie die Kraft eines Drahtes, der alle Brackets verbindet und steuert. Allerdings sind bei „selbstligierenden“ Systemen nur wenige Kontrolltermine nötig und es ist eine kürzere Gesamtdauer der Behandlung möglich

Optisch kann man dieses System der Zahnkorrektur dadurch optimieren, dass man statt der metallischen Bracket-Elemente etwas unauffälligere Elemente in Zahnfarben einsetzt. Allerdings wird auch dadurch nur die optische Ästhetik wie bei den Invisalign-Alignern erreicht und die Zahnspange bleibt immer deutlich sichtbar.

Die klassische, feste Bracket – Zahnspange erreicht allerdings optimale Behandlungsergebnisse auch bei schweren Zahnfehlstellungen und sie ist wesentlich kostengünstiger als die „unsichtbaren“ Varianten. Auch sind hier Kostenübernahmen durch die gesetzlichen Krankenkassen möglich. Jedoch muss man auch bei dieser Variante mit Eingewöhnungszeiten rechnen, da insbesondere in den ersten Wochen noch Schwierigkeiten beim Essen und Sprechen auftreten können und auch die Zahnreinigung und eine optimale Mundhygiene gestalten sich durch die festen Brackets aufwändiger.

Fazit: Feste Zahnspangen im Vergleich zu Invisalign- Aligner Schienen

Eine feste Zahnspange hat im Vergleich zu den Alignern mechanisch mehr Möglichkeiten, Zähne zu bewegen. Dabei sind mit festsitzenden Zahnspangen körperliche Zahnbewegungen ausführbar wohingegen man mit Alignern überwiegend kippende Zahnbewegungen regulieren kann. Ferner sind auch Zahnverlängerungen und -verkürzungen, Drehungen der Seitenzähne und die Aufrichtung stark gekippter Seitenzähne ebenso fast nur mit festen Zahnspangen möglich oder mit Alignern zumindest in der Behandlung nicht gut prognostizierbar.

Allerdings kann ein großer Teil der kieferorthopädischen Behandlungen mit Invisalign -Alignern genauso schön und erfolgreich abgeschlossen werden, wie mit einer festen Zahnspange, weil die genannten, schwierigen Zahnbewegungen oft gar nicht nötig sind. Dabei kann ein großer Teil der Behandlungen auch mit kleinen, kippenden Zahnbewegungen allein durchgeführt werden. Deshalb ist in allen derartigen und häufigsten Fällen die Wahl zwischen Alignern oder Brackets also eine reine Geschmackssache.

Die Lose Zahnspange und Invisalign Aligner

Lose Zahnspangen sind gerade bei Kindern und Jugendlichen eine oftmals ausreichende Methode zur Kieferkorrektur, die moderat das Kieferwachstum stimulieren kann. Hierbei können durch eine rechtzeitige Korrektur mit einer losen Zahnspange unter anderem Zahnengstände bei Kindern vermieden werden. Außerdem lassen sich durch lose Zahnspangen auch Zahnlücken durch ausgefallene Milchzähne offen halten, bis die dauerhaften Zähne ihre Position eingenommen haben.

Generell sind auch lose Spangen natürlich sichtbar, auch wenn sie nicht so auffällig sind wie eine festsitzende Zahnspange, die außen an den Zähnen befestigt ist. Lose Spangen erfordern jedoch auch bei Kindern ein hohes Maß an Disziplin, das sie täglich ca. 16 Stunden und dabei nachts auch durchgängig getragen werden sollten. Hierbei ist dies gerade bei Kindern oftmals problematisch, weshalb sich Eltern oftmals dazu entschließen, eher eine feste Zahnspange zu wählen, insbesondere wenn schwerere Zahnfehlstellungen zu korrigieren sind. Generell ist die lose Zahnspange jedoch eine relativ preiswerte Alternative im Vergleich zu festen Zahnspangen und natürlich auch Alignern, bei der auch die gesetzlichen Krankenkassen Teile der Kosten übernehmen oder bei schweren Indikationen diese ggf. auch voll bezahlen.

Die Invisalign Aligner bieten hier keine wirkliche Alternative, da auch hier ein großes Maß an Disziplin notwendig ist und diese im Vergleich zur losen Zahnspange auch sehr viel kostspieliger sind. Allerdings werden Invisalign- Aligner neuerdings auch für Teenager angeboten, die sich für Patienten im Alter von ca. 10 – 18 Jahren eignen. Hierbei können jüngere Patienten, auch wenn die bleibenden Zähne nur unvollständig bislang durchgebrochen sind, in vielen Fällen mit diesem System behandelt werden. Vorteilhaft ist jedoch evtl. nur der optische Aspekt im Vergleich zur losen Spange und es muss im Einzelfall abgeklärt werden, ob diese Alternative sinnvoll ist. Allerdings ist sie auf jeden Fall deutlich kostspieliger als die Lösung der losen Zahnspange.

Harmonieschiene oder Invisalign ?

Die unsichtbaren Kunststoffschienen – „Aligner“ – erfreuen sich heute großer Beliebtheit und es gibt inzwischen viele unterschiedliche Varianten auf dem Markt, die viele Gemeinsamkeiten aufweisen, aber auch Unterschiede besitzen. Grundsätzlich sind diese Schienen alle durchsichtig und lassen sich herausnehmen und sie sind recht komfortabel zu tragen. Allerdings gibt es in diesem Segment der Korrektur von Zahnfehlstellungen mittlerweile einige Hersteller.

Hierbei wurden die Invisaligns im Laufe der Jahre bis zum heutigen Tage so weit perfektioniert, dass man mit ihnen sogar komplexe Zahnfehlstellungen wie z. B. ein Kreuzbiss behandeln lassen. Weitere Aligner anderer Hersteller können hingegen in erster Linie kleinere Zahnfehlstellungen korrigieren. Deshalb sind die Invisaligns nicht zuletzt auch wegen der möglichen 3D-Animationen am Computer, einer entsprechenden App und weiteren Extras technologisch besonders ausgereicht. Jedoch hat die fortschrittliche Technologie natürlich auch ihren Preis. Und auch hier gilt, je höher der Aufwand einer Behandlung, desto höher ist natürlich auch der entsprechende Preis.

Wie kann ein spezialisierter Zahnarzt oder Kieferorthopäde helfen?

Die Entscheidung für eine passende Zahnspange heute zu treffen, ist nicht immer leicht, da es bei vielen Zahnfehlstellungen eben auch viele Alternativen für die Technik einer Zahnspange gibt. Generell sollte man sich als Betroffener hierzu immer gründlich bei einem spezialisierten Zahnarzt oder einem Kieferorthopäden beraten lassen. Dabei können die Experten zunächst einmal anhand der individuellen Diagnose zur Zahnfehlstellung eben auch bestimmte passende Techniken für eine Zahnspange empfehlen. Dabei sollte dann auch über die eigenen Lebensgewohnheiten gesprochen werden und die Anforderungen, die eine Zahnspange beim Patienten erfüllen sollte. In diesen Beratungsgesprächen kann man dann die Vielfalt der Möglichkeiten schon einmal eingrenzen und dann auch über die Kosten sprechen. Gerade „unsichtbare“ Alternativen wie die linguale Zahnspange oder auch die Invisalign Aligner sind kostspielig und werden auch nicht von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst. Deshalb sollte man auch diesen Aspekt in die eigenen Überlegungen einbeziehen. Lassen Sie sich beraten von einem spezialisierten Zahnarzt oder Kieferorthopäden zu Ihrer individuellen Korrektur einer Zahnfehlstellung durch Invisalign Aligner oder die entsprechenden Alternativen.
Kieferorthoaedinnen finden Deutschland
Fragen zu Invisalign Alternativen
Unsere Kieferorthopäd:innen informieren Sie ausführlich zu allen Themen rund um die Zahnspange und beantworten alle Ihre Fragen.

FAQ: Invisalign Alternativen

Während der Behandlung sollten Aligner nahezu ständig getragen werden. Es wird eine Tragdauer von mindestens 20 Stunden empfohlen.
Invisalign Aligner zeichnen sich durch ein besseres Tragegefühl und eine gute Ästhetik aus. Außerdem kann man heute auch schwerere Zahnfehlstellungen korrigieren, was bislang nur mit festen Zahnspangen möglich war.
Invisalign Aligner sind im Vergleich zu festen und losen Zahnspangen immer deutlich teurer und es gibt keine Übernahme oder Beteiligung der gesetzlichen Krankenkassen hierfür.
Ein Beitrag unserer Online-Redaktion
Ein Beitrag unserer Online-Redaktion

Unsere Autoren erarbeitet jeden Artikel nach strengen Qualitätsrichtlinien hinsichtlich Inhalt, Verständlichkeit und Aufbereitung der Informationen. Auf diese Art und Weise ist es uns möglich, Ihnen umfassende Informationen zu unterschiedlichsten Themen zu bieten, die jedoch keine ärztliche Beratung ersetzen können.

Weitere interessante Beiträge zu Invisalign Alternativen:
101 rating